WELTANSCHAUEN - einfach reisen zu Land und Leuten

Winter in den rumänischen Karpaten

Feedback einer Reiseteilnehmerin im März 2023

Gleich vorweg, es war eine rundum tolle und gelungene Reise, die auf allen Ebenen gepasst hat.

Unsere schneearmen Winter lassen die Sehnsucht nach Winterpracht und Tiefschnee, Flockentanz und das Knirschen von Schnee so richtig anwachsen. Und so war die Hoffnung groß, dies in den Karpaten erleben zu können.

So sollte es zwar nicht sein ...

 


Auch wenn wir keinen Schnee hatten, außer ein bisschen in den schattigen Waldstücken, konnten wir unvergessliche Wanderungen unternehmen. Ich war dann sogar froh, dass kein Schnee lag, denn die Wanderung nach Bran wäre mit Schneeschuhen noch ungleich anstrengender (Aufstieg) gewesen.
Wir konnten dennoch Spuren von Bären und Luchsen entdecken. Ich habe mir vorgestellt, dass uns die Tiere sehr wohl beobachten, sich aber denken: "von in Plastik verpackten Touristen lassen wir lieber die Finger".

Horst, unser rumänischer Reiseführer, ist ein unterhaltsamer und umsichtiger Führer.
Wir haben einen wunderbaren Einblick in die sehr wechselvolle Geschichte Rumäniens erhalten und ich konnte gleich ein paar Vorurteile abbauen. Natürlich erinnert die Architektur der Städte und Dörfer an Ostösterreich, Wolkendorf könnte im Burgenland liegen. Auch wusste ich bis dato nichts über die "Landler", und habe hier erfahren, dass mein Urgroßvater (ein Evangelischer) aus einer Gemeinde stammt, aus der sehr viele ausgewandert sind.

Bei Hermann und Katharina haben wir uns sehr wohl gefühlt. Der morgendliche Blick auf die verschneiten Berggipfel des Königsteins, der ein bisschen Heimatgefühl aufkommen ließ und an die Nordkette ober Innsbruck erinnerte, war einfach wunderschön. Kurze Zeit spät galoppiert ein Pferdegespann durch das Streudorf, man wandert an ursprünglichen Holzhäusern vorbei, mit einer Schafherde am Grundstück. Nachts hört man die Herdenschutzhunde ihrer Arbeit nachgehen.
Eine Erwähnung wert ist die rumänische Kulinarik, die wir jeden Tag kosten durften, allen voran die Krautrouladen – köstlich!

Wir waren eine nette Gruppe, in der das Miteinander gut gepasst hat.  

Die Anreise mit dem Zug durchzuführen ist angenehm, man landet morgens – frei nach James Bond, gut geschüttelt und nicht gerührt, in Schäßburg. Mit dem gleichen Transportmittel ging es dann nach einer Woche von Kronstadt aus wieder nach Wien zurück.

Ich wäre gerne länger geblieben ...

Gabriele

   

   


April 2024

In paese pellegrini dall’Austria sulle tracce del cammino di Assisi (Pilger aus Österreich unterwegs auf dem Cammino di Assisi sind im Ort)
Reiselust und Treffpunkt WeFair in Wien

März 2024

Uganda - Tag 15 und 16 - Gorillas und Kigali

Februar 2024

Uganda - Tag 14 - Weiterfahrt nach Kisoro und Besuch BOCU
Uganda - Tag 12 und 13 - Kibale Forest Nationalpark
Uganda Tag 10 - Murchison Falls
Uganda - Tag 8 und 9 - Soziale Projekte in Gulu und Weiterfahrt zum Murchison Falls Nationalpark
Uganda - Tag 7 - Gulu
Uganda Tag 5 und 6 - Begegnungen in Panyangara und Kotido und weiter in den Kidepo Nationalpark
Uganda - Tag 3 und 4 - Moroto, Kotido und Panyangara
Uganda - Tag 1 und 2
Uganda & Ruanda abseits des Massentourismus
Lust auf eine ganz besondere Reise?

Dezember 2023

Neues von WELTANSCHAUEN

September 2023

Weltstadt London - mit dem Zug nach England - Teil 3
Weltstadt London - mit dem Zug nach England - Teil 2
Weltstadt London - mit dem Zug nach England

Juli 2023

Lust auf eine besondere neue Reise?
Pilger Interview mit Ferdinand Kaineder

Mai 2023

Kulturhauptstadt Temeswar - Teil 5
Kulturhauptstadt Temeswar - Teil 4
Kulturhauptstadt Temeswar - Teil 3
Kulturhauptstadt Temeswar - Teil 2
Kulturhauptstadt Temeswar

April 2023

Buchmesse Leipzig 27. - 30. April 2023
Reisen wie früher?

März 2023

Am Franziskusweg durch Umbrien und Latium von Assisi nach Rom
Welt der Frauen Leser:innenreise nach Brüssel
Winter in den rumänischen Karpaten
Eindrücke von unserer Reise nach Lappland im Februar 2023
Pilgern Sie mit mir

Februar 2023

Reisen, um die Welt besser zu verstehen
Reisen? Jetzt?
Willkommen im neuen Reisejahr

August 2022

Interview zum Pilgern mit Ferdinand Kaineder

Themen

 


Anmeldung zum WELTANSCHAUEN-Newsletter

WELTANSCHAUEN GmbH
Rosenweg 6
4210 Gallneukirchen
AUSTRIA

Tel +43 670 4090086
info@weltanschauen.at
www.weltanschauen.at

Zertifikat Austria Zertifikat Oesterreichischer Onlineshop Logo Tourismusversicherung